Flurin Madsen
   
 

- 03,01,1981 IN STUTTGART GEBOREN
- UMZÜGE: 1982 FRANKFURT A.M., 1984 STOCKHOLM, 1986 FLORENZ, 1988 ZÜRICH, 1989 STUTTGART, 1997 LEIPZIG, 2000 DEN HAAG.
- 1998 LEIPZIG, OFF-THEATER, “O´DIE SEE” (LENE VOIGT), SCHAUSPIEL
- 2000 LEIPZIG, OFF-THEATER, “DIE SPIELVERDERBER” (MICHAEL ENDE), BÜHNENBILD ENTWURF
- 2000 ABITUR AN DER FREIEN WALDORFSCHULE UHLANDSHÖHE (STUTTGART)
- 07.2000 DEN HAAG, FILM, BEST BOY BEI “A WATER COLOR”, COPRODUKTION BBC/NEDERLANDS DANS THEATER III, CHOREOGRAPHIE: JIRI KYLIAN
- 09,2000 DEN HAAG, LUCENT DANS THEATER/NDT, PRAKTIKUM FÜR BÜHNENTECHNIK
- 11,/12,2000 DÜSSELDORFER SCHAUSPIELHAUS, BÜHNENBILDHOSPITANT BEI “SHOCKHEADED PETER”, BÜHNE/ REGIE: MICHAEL SIMON
- 02,/05,2001 DÜSSELDORFER SCHAUSPIELHAUS, REGIEHOSPITANT BEI “HAMLET”, REGIE: JÜRGEN GOSCH, BÜHNE: JOHANNES SCHÜTZ
- 05,2001 GTA/ DÜSSELDORFER SCHAUSPIELHAUS, MITARBEIT AUSSTATTUNG, ES WURDE EIN LESEMARATHON ÜBER 4 TAGE VERANSTALTET, ES GALT ZU JEDEM STÜCK EIN BILD ZU GESTALTEN
- 05,2001 DEN HAAG, NDT III, “BIRTHDAY”, KAMERAMANN-ASSISTENZ, REGIE/ CHOREOGRAPHIE: JIRI KYLIAN
- 07,/09,2001 AMSTERDAM, DE NEDERLANDSE OPERA, VIDEOPROJEKTIONEN FÜR “ALICE IN WONDERLAND”, REGIE: PIERRE AUDI, BÜHNE: MICHAEL SIMON, ES GALT PROJEKTIONEN ZU ENTWERFEN, DEREN TIMING IN DER PARTITUR NOTIERT WAREN UND AN JEDER VORSTELLUNG LIVE GEZEICHNET WERDEN MUSSTEN
- 09,/10,2001 DEN HAAG/ TOKIO/ OSAKA, NDT III, PRODUKTIONSASSISTENZ FÜR “BLACKBIRD”, CHOREOGRAPHIE: JIRI KYLIAN, LICHT: MICHAEL SIMON
- 10,2001 GASTSTUDENT AN DER HFG- KARLSRUHE, RESPECTLESS ROOMS (ENTWURF, BEI UWE BRÜCKNER), BÜHNENBILDASSISTENT BEI „DAS LETZTE BAND“ (BECKET, INSZINIERUNG UND BÜHNE CHRISTINA MÜLLER)
- SEIT 2002 STUDENT IN SZENOGRAPHIE AN DER HFG- KARLSRUHE, AUSWAHL AN PROJEKTEN/SEMINARE:
DENKFEHLER (FREIER BÜHNENBILDENTWURF), ARABISCHE NACHT (BÜHNENBILENTWURF, SEMINAR BEI MICHAEL SIMON), LICHT UND SOUND (PERFORMANCE, SEMINAR BEI H.P. KUHN), FORZA (ZUSAMMENARBEIT MIT WOLFRAM JANTSCH, SLOMOTION VIDEO, SEMINAR BEI L.P. DEMERS), MATRIX, ODER ALICE IN WONDERLAND (3 INSTALLATIONEN, SEMINAR BEI MICHAEL SIMON), LEBEN (KASIMIR MALEWITSCH/BERGSON, PHILOSPHIE SEMINAR BEI BARBARA KUON), GESCHICHTE DER UTOPIEN (SEMINAR BEI BORIS GROYS), ALFRED ENTKOPPELT (INSTALLATION, FREIES PROJEKT), THE SNOW SHOW (WORKSHOP IN ROVANIEMI/FINLAND, LICHTENTWURF UND KONSTRUKTION EINER EISKULPTUR BEI ZAHA HADID ARCHITECTS)