Anna Tekampe
 
  1994-2002
Mitglied einer freien Theatergruppe (Schauspiel, Gestaltung der
Bühnenbilder, Entwurf der Plakate)

1997
Mitglied des Spielclubs im Schnawwl- Theater in Mannheim

2000/ 2001
gelegentliche Mitarbeit im „Historischen Museum der Pfalz“, Speyer

2001
Regieassistenz und künstlerische Mitgestaltung eines experimentellen
Theaterprojekts (Pantomime, Tanz, Lesung, Bilder, Musik) am
Kinder- und Jugendtheater in Speyer

2002
Mitarbeit und Reportertätigkeit beim „Offenen- Kanal- Speyer“
„Medienpreis für die Beste Sendung 2002“

2002
Abitur

2002
Praktikum am Museum für Neue Kunst/ ZKM Karlsruhe
Aufenthalt in Nicaragua mit angeschlossenem Spanisch- Sprachkurs
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Jena
Ausbildung zur Teamerin/ Leiterin für internationalen Workcamps bei der Organisation IJGD

2003
Aufnahmeprüfungen an der Kunsthochschule Kassel und an der Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe

ab SoS ´03 Studium an der HfG Karlsruhe in den Fächern: Kunstwissenschaft und Medientheorie, Philosophie und Ästhetik und Szenografie

Juni, Juli, November, Dezember 2003
Künstlerische Assistentin von Christof Schlingensief bei mehreren Projekten
und Performances:
- Pfahlsitzaktion der „Church of Fear“ auf der 51. Biennale di Venezia
künstlerische Mitarbeiterin bei folgenden Projekten:
- Prozession „Schreitender Leib“ von Köln nach Frankfurt
- Pfahlsitzaktion der „Church of Fear“, Frankfurt a. M.
- Theater und Filmproduktion „Bambiland“ von Elfriede Jellinek, Wien

August 2003
Leitung eines internationalen Kunstworkcamps mit Jugendlichen aus Spanien, Deutschland, Tschechien und der Slowakei. Erstellung eines großen Wandgemäldes (Mural) in Zusammenarbeit mit einem indonesischen Künstler.

November 2003
Mitarbeit und Fotodokumentation bei „LOVEPANGS“ einem Projekt von Carmen Brucic am „Schauspiel Frankfurt“

2004
Mitarbeit bei dem Tanztheater- Projekt: „IchIch“ an der HfG.